Copyright 2016
Dr. Dr. med. M. Jenny

Dr. med. Dr. P. M. Jenny   Homöopathie  |  06131 - 622 41 61

Willkommen

Dr. med. Dr. (H) P. M. Jenny
Privatarzt für Allgemeinmedizin und Homöopathie

Kurt-Schumacher-Str. 41a

55124 Mainz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich würde mich freuen Sie kennenzulernen!

PMJ Hering kl

Kommen Sie mit mir auf eine Entdeckungsreise auf der Suche nach Ihrem Similimum, das ihre Psyche beruhigen und Ihr Leben auf allen Ebenen zum Guten wenden kann! Dabei werden auch Erkrankungen ganz von selbst gebessert oder verschwinden vollkommen.

Ich biete Ihnen mehr als 10Jahre praktische Erfahrung und mehr als 25 Jahre theoretische Beschäftigung mit dieser Heilkunde und eine intensive Ausbildung bei den weltweit besten Lehrern ihres Fachs!

Meine Ausbildung als Arzt und die zuvor bereits begonnene Beschäftigung mit der Homöopathie legten dabei den Grundstein meines heutigen Handelns.

Aktuelles

In Meißen werde ich im November 2016 ein Seminar über die Predictive Homöopathie und meine Erfahrungen mit der soliden und verlässlichen Materia Medica von Dr. Vijayakar geben. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Website (Link)!

Ein Artikel über Homöopathie und Plazebo bei Merkurist.de!

Hier die Panorama-Sendung vom 18.2.16 (Link), eine kleine Illustration zu meinem Kapitel Homöopathie und Kapitalismus (Link)!

(1) Dabei sehe ich die Heranziehung einer Theorie über Zahnfehlstellungen, als Hinweis auf eine Veränderung des Os sphenoidale, für unschlüssig und unangebracht in einer Dokumentation über die Genese von Homo sapiens in den vergangenen 3 Millionen Jahren. Die Idee einer zukünftigen Weiterentwicklung und v.a. auch einer Entwicklung in mehreren Sprüngen finde ich hingegen logisch und sehr gut nachvollziehbar.

Sprechstundenzeiten

Für persönliche telefonische Beratung, Terminvereinbarung oder Rückmeldung:
Montag bis Freitag
08:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung
Samstag Vormittag!

Warum Homöopathie?

Nicht nur eine alternative Behandlungsmöglichkeit! Homöopathische Behandlungserfolge, die schulmedizinische Therapien in den Schatten stellen, sind keine Seltenheit. Murano Kugel klDurch meine langjährige Erfahrung in der Behandlung mit homöopathischen Mitteln, konnte ich vielen Patienten mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern - von den verschiedenartigen Karzinomen, einfachen Allergien, bis hin zu altersbedingten Kreislauferkrankungen - helfend zur Seite stehen.

Die Homöopathie ist eine 200 Jahre alte Therapiemethode, die, lange Jahre des Lernens und Studierens auf Seiten des Behandlers vorausgesetzt (s.a. Schwierigkeiten), für fast alle Menschen etwas Positives zu bieten hat. Sobald man das korrekte homöopathische Medikament gefunden hat, kann sich das Leben des behandelten Menschen in jeder Hinsicht zum Guten hin wenden.
Dies geschieht, im Gegensatz zu vielen anderen Therapien, mit der einmaligen Gabe eines Medikaments, welches eine sehr lange Wirkdauer zeigt. Wo andere Arzneien täglich oder mehrmals täglich wiederholt werden müssen, wirkt die homöopathische Arznei häufig mehrere Monate. Dabei werden sowohl das emotionale Erleben als auch die Ebene des Denkens und natürlich der körperlichen Gesundheit positiv zu einer größeren Ausgeglichenheit und Stabilität geführt.

Streben zum ...

 

... Gesunden und Heilen.

„Philosophisch“ betrachtet, heißt dies: Die Konsequenz einer korrekten homöopathischen Mittelgabe bedeutet  mehr Stärke und Durchhaltevermögen – hin zum Guten und Heilen! Homöopathie ist in der Lage, aus dem Gleichgewicht geratene Ebenen des Lebens wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Hierzu gehört die geistige Ebene des Denkens, die emotionale tortuga klEbene des Fühlens und die körperliche Ebene, auf der sich viele Konflikte letztlich niederschlagen. Mit Homöopathie können sehr  schwere Erkrankungen wie z.B. M. Parkinson, MS, Krebs, Zustände nach Organversagen u.s.w behandelt werden. Sie sind, wie auch die leichten Erkrankungen, letztendlich nur Folgeerscheinungen einer aus dem Lot geratenen Lebenskraft. Ziel muss es sein, den Patienten wieder in ein inneres Gleichgewicht zurück zu führen und in ihm Konfliktlösungsmöglichkeiten zu katalysieren.

Vielfach hat sich gezeigt, dass hierzu mehrere Versuche notwendig sind. Der Mensch ist sehr komplex und die Aspekte der Arzneimittelwahl sehr vielschichtig. Gut gewählte homöopathische Arzneien führen nicht nur zu einer Heilung auf der körperlichen Ebene. Häufig bewirken sie auch, dass Sie als Patient neue Eigenschaften an sich entdecken, neue Reaktionsweisen auf alte Probleme hervorbringen, die Ihre persönliche Entwicklung fördern und Ihnen neue Seiten Ihrer selbst aufzeigen.
Homöopathie behandelt immer den Menschen und nicht die Krankheit, denn diese ist nur eine Folge der unsichtbaren und auch unbenennbaren Affektion der Lebenskraft.


Teleologie

Unter Teleologie versteht man es, wenn ein Handeln oder eine Idee auf ein Ziel ausgerichtet ist. In unserem Fall ist dies der Mensch selbst, der nicht statisch als fertige und gelungene Schöpfung die Erde bewohnt, sondern in einem dynamischen Veränderungsprozess begriffen ist. In diesem Zusammenhang könnte man auch den Begriff der Evolution benutzen. Die Tatsache einer größeren Stabilität eines ausgeglicheneren Zustands an sich zeigt hierbei, dass dies die eigentlich nächste Stufe einer möglichen Evolution des Menschen wäre.
Das lässt sich in meinen Augen aus der langen Wirksamkeit des positiven Effektes einer homöopathischer Arznei auf den Menschen herauslesen. Sobald eine positive Veränderung im Körper einsetzt, wird diese unterstützt und nicht, wie im Falle eines der Wirkung der Krankheit entgegengesetzten Eingreifens, rasch wieder neutralisiert. Offenbar ist dieser positivere Zustand der energieärmere, ganz ähnlich wie in der Chemie zwei Atome dann eine Verbindung eingehen, wenn sie damit einen energieärmeren Gesamtzustand erreichen.
Als Beispiel sei der hohe Blutdruck genannt, der durch blutdrucksenkende Medikamente immer nur für eine sehr beschränkte Zeit gesenkt werden kann. Meist wirkt ein allopathisches Medikament einen Tag oder weniger. Im Anschluss muss die Gabe wiederholt werden. Ganz offensichtlich ist also keine Heilung geschehen, und das Problemfeld, welches den Körper dazu veranlasste, den Blutdruck höher zu regeln, besteht weiter. Es wird sich durch die zwangsweise Senkung des Blutdruckes früher oder später ein neues Ventil suchen. Aus diesem Grunde wird diese Art der Therapie oft auch als Unterdrückung bezeichnet.